Praxisvolksschule der KPH Wien/Krems

Gebäude der Praxisvolksschulke der KPH Wien Krems

© Praxisvolksschule der KPH Wien/Krems

Die Praxisvolksschule der KPH Wien/Krems stellt sich vor…

LehrerInnen an unserer Schule: 21
SchülerInnen an unserer Schule: 261
Direktorin: Fr. Prof. Ilse Bailicz, BEd, MA
Zertifizierungen, die wir als Schule haben: ÖKOLOG, Pilgrim (nachhaltiges Lernen), Begabungssiegel, WieNGS - Wiener Netzwerk - Gesundheitsfördernde Schulen
Koordinatorinnen für das LOL-Projekt an der Schule: Dipl.-Päd. Karin Kapell, BEd, MA und Dipl.-Päd. Nadia Wasif, BEd
Standort unserer Schule: 1210 Wien, Mayerweckstraße 1

Website der Schule 

Das macht unsere Schule aus...

Als katholische Privatschule ist die Praxisvolksschule einer Erziehung in christlicher Verantwortung verpflichtet. Im Mittelpunkt der täglichen Unterrichtsarbeit steht das Kind in seiner Einmaligkeit. Eine Vielfalt an Methoden in Unterricht und Erziehung kennzeichnet unsere Arbeit und ermöglicht zeitgemäßes und individuelles Lernen. Schulprojekte mit besonderen Schwerpunkten wecken Interesse und Neugierde und eröffnen individuelle Lernwege. Als Modell- und Forschungsschule kooperiert die PVS mit den Lehrenden und Studierenden der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule. Die pädagogischen Schwerpunkte sind: Begabungs- und Begabtenförderung (Club der Neugierigen, Ateliertage, Drehtürmodell). Die unverbindlichen Übungen sind: Fremdsprachen, musisch-kreative Förderung, forschendes und entdeckendes Lernen, Bewegung-Sport-Gesundheit, Informations- und Kommunikationstechnologien. Zusatzangebote für SchülerInnen sind: Instrumentalunterricht (Gitarre, Klavier und Flöte), Fußballklub. Nachmittagsbetreuung: Halbinternat

Deshalb machen wir bei Lernen ohne Lärm mit...

Das Erbringen erfolgreicher Leistungen ist nur dann möglich, wenn sich Kinder in der Schule wohl fühlen und in einer ruhigen und entspannten Atmosphäre lernen können. Um diese Voraussetzungen für alle Schülerinnen und Schüler zu schaffen, möchten wir nach Möglichkeiten suchen, um auftretende Lärmquellen zu reduzieren. Die Teilnahme an diesem Projekt soll uns dabei unterstützen, die entsprechenden Maßnahmen zu finden und umzusetzen.

Diese (allgemeinen) Maßnahmen haben wir bis jetzt durchgeführt

Es fand eine Projektwoche unter dem Motto "Lernen ohne Lärm" statt, in der jede Klasse Aktivitäten und Maßnahmen zum Thema passend umsetzte. Dieser Schwerpunkt floss fächerübergreifend in den Unterricht ein. 

c PVS KPH

© Praxisvolksschule der KPH Wien/Krems

Diese Aktivitäten haben wir in den einzelnen LOL-Bereichen durchgeführt

Physiologisches2x 60px

  • Die Schulärztin führte eine Audiometriemessung in einigen Klassen durch, um den Schülerinnen und Schülern das eigene Hörempfinden bewusst zu machen.
  • Der Sicherheitsbeauftragte der Hochschule führte an unterschiedlichen Tagen Lärmmessungen zu diversen Uhrzeiten und in verschiedenen Räumen und Gangbereichen der Schule durch. 

Soziales2x 60px

  • Stilleübungen wurden in der Projektwoche erarbeitet und als wichtiger Bestandteil des Unterrichts implementiert.
  • Ein Forschungsprojekt zum Thema "Wie kann Lärm an unserer Schule reduziert werden?" wurde durchgeführt. Die Ergebnisse sollen im neuen Schuljahr zum Tragen kommen.  

Organisatorisches2x 60px

  • Abhaltung eines Ateliertages zum Thema "Lernen mit allen Sinnen". Es gab ein großes Angebot an Ateliers, in denen das Thema auf vielfältige Art und Weise multisensorisch umgesetzt wurde. 

Bauliches2x 60px

  • Eine Grobplanung für Lärmpaneele für den Kinderspeisesaal wurde durchgeführt.

Folgende Aktivitäten sind noch geplant/werden erst durchgeführt

  • Die Herstellung der Lärmpaneele für den Kinderspeisesaal soll im kommenden Schuljahr im Werkunterricht umgesetzt werden.
  • Vorschläge für eine bewusste Pausengestaltung sollen in den einzelnen Klassen erarbeitet werden und zu einer Lärmreduktion in Pausen führen. 
  • Die Ergebnisse des Forschungsprojekts werden analysiert und sollen dazu beitragen, dass der Lärmaspekt in der Schule verringert wird.