Volksschule St. Ulrich in Greith

Eingangsbereich Schulhaus c VS St. Ulrich

© VS St. Ulrich

Die Volksschule St. Ulrich in Greith stellt sich vor…

LehrerInnen an unserer Schule: 5
SchülerInnen an unserer Schule: 29
Direktorin: Walburga Malli
Zertifizierungen, die wir als Schule haben: ÖKOLOG, Österreichisches Umweltzeichen
Koordinatorin für das LOL-Projekt an der Schule: Walburga Malli
Standort unserer Schule: Kopreinigg 51, 8544 St. Ulrich im Greith, Gemeinde St. Martin im Sulmtal

Das macht unsere Schule aus...

Wir sind eine wohnortnahe Kleinschule, wo das Lernen in jahrgangsgemischten Klassen stattfindet und das Miteinander- und Voneinander Lernen im Mittelpunkt stehen. Wertschätzender und respektvoller Umgang miteinander und der Natur sind uns ein besonderes Anliegen. Als zentrale Aufgabe sehen wir die Förderung der Sozialkompetenz, um ein Klima des gegenseitigen Vertrauens und der mitmenschlichen Verantwortung zu schaffen.

Wir wollen das Konzept der Nachhaltigkeit in unserem Schulalltag verankern. Das bedeutet für uns sorgfältiger Umgang mit der Natur, Gesundheitserziehung sowie eine sinnvolle Anwendung moderner Technik. Durch einen musischen Schwerpunkt an unserer Schule wollen wir musische und kreative Talente fördern. Öffentliche Auftritte bei verschiedenen Anlässen sind Bestandteil unseres Schullebens. Die Zusammenarbeit mit allen Schulpartnern soll die Qualität unserer Schule sichern.

Deshalb machen wir bei Lernen ohne Lärm mit...

Wir erhoffen uns, dass die Schülerinnen und Schüler durch dieses Projekt sensibler für das Thema „Lärm – Belastung im Zusammenleben und –arbeiten“ werden. Sie sollen bewusster wahrnehmen, wie wichtig die Reduktion von Lärm sowohl für das Arbeiten als auch für unsere Gesundheit ist. Zusätzlich erhoffen wir uns eine Verbesserung des Raumklimas durch gezielte Maßnahmen zum Lärmschutz.

Diese (allgemeinen) Maßnahmen haben wir bis jetzt durchgeführt

  • Klare Klassen- und Schulregeln während und außerhalb des Unterrichts.
  • Kommunikation der Ziele des Projektes mit den Eltern und Schulpartnern.
  • Sichtbarmachen des Projektes bzw. des Schwerpunktes der Schule in der Schule und in der Öffentlichkeit.
c Volksschule St Ulrich 1

© VS St. Ulrich

Diese Aktivitäten haben wir in den einzelnen LOL-Bereichen durchgeführt

Physiologisches2x 60px

  • Langzeit-Schalldruckmessungen an 3 Orten im Schulgebäude (2 Klassenräume, Jausenraum) in 3 Schulwochen
    Vergleichsmessungen einige Wochen später, Protokollblätter in den entsprechenden Räumen angebracht
  • Versuchstage zum Thema "Schall-Gehör-Lärm" in den Schulwochen 22 und 23;
    Verständnis für die Funktionsweise des Gehörs und für die Eigenarten des Schalls aufbauen

Soziales2x 60px

  • Gemeinsames Ziel mit den Kindern vereinbaren, Lärmreduktion in den Klassen und am Jausenplatz
  • Erarbeitung – Was kann kann jede/r Einzelne zum Erreichen der gesteckten Ziele beitragen?
  • Lärmstandserhebung im Rahmen der Prüfung für das Umweltzeichen – Kolleginnen, Schülerinnen und Schüler
  • Theaterworkshop "Und plötzlich war es still" – Zusammenarbeit mit Frau Sabine Schlick-Kummer; Inhalt und Gestaltung des Stückes wurde mit den Kindern erarbeitet und das Ergebnis wurde den Eltern und Verwandten im Rahmen einer Aufführung präsentiert.

Organisatorisches2x 60px

  • Verändern der Situation "Trinkflasche und Jausenbox" – diese werden in der Früh auf den Jausenplatz getragen; Lärmreduktion beim Anstellen zur Jausenpause
  • Genaues Ablagesystem der Unterrichtsmaterialien und Hefte – Verringern der Lärmbelastung beim Suchen der Unterlagen und Arbeitsmaterialien
  • "Arbeitsteppiche" für das Arbeiten am Gang.

Bauliches2x 60px

  • Anfertigung und Anbringung eines Bühnenvorhanges im Bühnenbereich des Turnsaals in Eigeninitiative (Frau Aloisia Kutschi und Frau Direktor Walburga Malli)

Folgende Aktivitäten sind noch geplant/werden erst durchgeführt

  • Anfertigung von Schallabsorbern laut Bauanleitung am Gang / in den Klassen / am Jausenplatz; je nach Bedarf und Budget. In Planung dazu sind Projekttage im Rahmen einer Gesundheitswoche
  • Planung eines Workshops mit Mag. Sabine Wallner (McBee – Pantomimin) im kommenden Schuljahr