Soziales Miteinander fördern

  • Die Lehrenden sind Vorbilder! Achten Sie in Stillephasen darauf, selbst ruhig zu sein (statt die Zeit zu nutzen, um z.B. Hausübungen zu korrigieren).
  • Gemeinsames Erstellen von Klassenregeln: Entwickeln Sie gemeinsam mit den Lernenden Klassenregeln. Dabei ist zu beachten: maximal 7 positiv formulierte Regeln, die möglichst konkret und überprüfbar sind. Statt z.B. „freundlich sein“: „Ich grüße alle, die mir im Schulgebäude begegnen.“
  • Einführen eines Stillesymbols: z.B. ein Stoffdelfin wird für alle sichtbar vor der Stilleübung hingelegt und nach Ende der Stilleübung wieder entfernt. (Wale und Delfine sind Tiere, die besonders von Lärm im Meer betroffen sind.)
  • Klänge, die zur Stille führen: z.B. wird eine Kugel in einer Schale im Kreis herumgereicht, die Kinder richten ihre Aufmerksamkeit auf die Bewegung der Kugel. Während sie auf die Kugel warten, machen sie eine Wahrnehmungsreise durch ihren Körper – von den Zehenspitzen unten bis zum Scheitel oben.
  • Sprechgegenstand verwenden: ein (gemeinsam gebastelter) Gegenstand wird bewusst eingesetzt, wenn geregeltes Sprechen erwünscht ist, z.B. im Sitzkreis oder Klassenrat.

 

Achtsamkeitsübungen

LAUT und LEISE

Bei dieser Übung geht es darum, ausgleichende und verstärkende Rückkopplung metaphorisch zu erleben. Die richtige Kommunikation zwischen den Teilen eines Systems entscheidet darüber, ob sich ein Gleichgewicht einstellt. Ausgleichendes Feedback, also Korektur der falschen Schritte, wirkt stabilisierend auf das System – und hilft in diesem Fall die Aufgabe zu lösen. 

Klicken Sie hier, um eine ausführliche Anleitung für die Übungen zu erhalten!

 

Die aufmerksame Zahlenleiter

Bei dieser Übung versuchen die Lernenden als Gruppe ein Ziel zu erreichen. Gemeinsam wird von 1 bis zur Gruppengröße gezählt (z. B. 25 Lernende = bis 25 zählen). Die Herausforderung dabei ist, dass es keine fixe Reihenfolge gibt, wer wann spricht. Jedes Kind entscheidet selbst, wann es sich einbringt. Achtung: Wenn gleichzeitig gesprochen wird, muss wieder bei 1 begonnen werden. Wichtig ist zu beachten, dass jede/r nur eine Zahl sagen darf. Ziel der Übung ist es, dass die Gruppe von 1 bis zur Gruppengröße durchzählt, ohne eine Zahl auszulassen. Bei der Übung erleben die Kinder, dass sie nur dann das Ziel erreichen, wenn sie aufeinander achten und die anderen Gruppenmitglieder gut wahrnehmen können.

Klicken Sie hier, um eine ausführliche Anleitung für die Übungen zu erhalten! 

 

Listen to me!

Die Lernenden erfahren in dieser Stunde, wie leicht es zu Missverständnissen in der Kommunikation kommen kann. Dies wird anhand der Methode „Stille Post“ für alle direkt erfahrbar. Dazu beschreiben die Lernenden einem Gegenüber den Inhalt einer Zeichnung, welches wiederum das Gehörte aufmalt. Der Vergleich der Anfangszeichnung mit dem Endresultat macht deutlich, wie leicht es beim Nacherzählen von Gehörtem zu unterschiedlichen Interpretationen kommen kann.

Klicken Sie hier, um eine ausführliche Anleitung für die Übungen zu erhalten!

 

Publikationen

Entspannung, Achtsamkeit und Auflockerungsübungen für Kinder und Jugendliche in der Schule 

Die Publikation der Nö. Gebietskrankenkasse und der Service Stelle Schule bietet einen Leitfaden zu zahlreichen Übungen, die Konzentration und Motivation der SchülerInnen aktivieren sollen. Die Übungen sind leicht durchführbar, praxisorientiert aufgebaut und können gut in den Unterricht integriert werden.

Download der Broschüre

 

Im Projekt werden laufend Ideen entwickelt. Bald dürfen Sie sich über weitere Vorschläge freuen!